Über mich

About

Hola – ich heiße Johanna und verliebe mich eigentlich permanent in die kleinen Dinge des Lebens. Ich bin gerne in der Natur und werde abwechselnd von Fern- und Heimweh an andere Orte getragen. Ich verliere mich gerne in Details und in der Weite des Meeres. Dabei konzentriere ich mich mit all meinen Sinnen auf das Wesentliche - den Moment. Ich liebe es erlebte Geschichten mit all ihren Einzelheiten zu erzählen, damit Menschen in andere Welten träumen können.


Ich bin super gerne kreativ. Mein Reisetagebuch ist voller zusammengeschnipselter Reise-Flyer-Kollagen. Ob fotografieren oder DIY Basteleien, ich gehe darin auf. Nebenbei habe ich auch einen ausgeprägten Faible für Streetart und Straßenmusik, liebe Poetryslam und trage meine Lieblingspoesie immer bei mir.


Manchmal bin ich auch sehr nachdenklich und emotional. Dann hilft es mir über meine Gedanken und Gefühle zu schreiben und sie so für mich besser zu sortieren. Das kann in Form von Geschichten, Gedichten oder einfach nur Gedankensammlungen sein. Ich bin der Meinung, dass Gefühle wichtig und richtig sind. Gefühle sind das was einen Menschen und seine Persönlichkeit ausmachen und prägen. Wir sprechen viel zu selten über Gefühle, aber mich gibt es eben nur so wie ich bin – gefühlsgeladen!


Meine Geschichten basieren deshalb auf meinen Gefühlen und persönlichen Eindrücken. Diese sind natürlich super subjektiv, aber trotzdem machen sie das Erlebte zu meinen Geschichten. Das ist es wovon dieser Blog handelt und lebt.


Ich hoffe, dass dich die ein odere andere Geschichte auch emotional mit an einen anderen Ort nimmt und wer weißt, vielleicht fängst du auch bald an das zu tun was du liebst! Ich wünsche es dir von ganzem Herzen.

Über den Blog

About

Im September 2016 habe ich kleines Experiment gewagt. Ich wollte einmal komplett neu anfangen, ins kalte Wasser springen, mit einer neuen Kultur, einer neuen Sprache, einem neuen Land und neuen Leuten. Mich nochmal ins Ungewisse stürzen und schauen wie selbstständig und flexibel ich eigentlich bin. Also bin ich für ein Auslandssemester nach Spanien gegangen. So bin ich dann auch zu diesem Blog hier gekommen.


"Desaparecida" ist spanisch und steht für die Verlorene. Für mich steht der Name sinnbildlich dafür, dass ich es immer wieder schaffe mich komplett in Dingen zu verlieren. In der Natur, dem Meer und anderen Kulturen. Wie ein Schwamm sauge ich alle Details auf und lasse mich darin treiben. Dabei erlebe ich immer wieder wundersame Geschichten und sehr schöne Momente.

Du träumst auch gerne und schätzt die kleinen Dinge des Lebens?


Dann nehme ich dich gerne mit auf meine Reisen und teile meine Geschichten mit dir!